Startseite

Geschäftsinhalt Versicherung  Firmenrechtsschutzversicherung   Geschäftsinhalt Versicherung   Hausrat Versicherung  Hundehaftpflicht Versicherung

Kreditprojekte  Kredit Schufa  Optimierung  Private Haftpflichtversicherung  Krankenversicherung  Rechtsschutzversicherung  Privatkredit

Autwerkstatt im Harz  Rentenversicherung  Riesterrente  Unfallversicherung  Unternehmensgründung für Einsteiger

 

Die Riesterrente


Förderberechtigte Personen für eine Riesterrente sind grundsätzlich alle  Pflichtversicherten Personen der gesetzlichen Rentenversicherung.

Hierzu zählen vor allen Arbeitnehmer die in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis stehen. Rentenversicherungspflichtige Selbständige, oder selbständige Lehrer und Erzieher. Weiter sind selbständige Pfleger und Hebammen, sowie selbständige Handwerker und selbständige Künstler die Versicherungspflichtig sind Riester fähig. Weiterhin begünstigte Personen sind Kindererziehende, während der rentenrechtlichen Erziehungszeiten 3 Jahren pro Kind. Eine weitere Personengruppe sind Pflegepersonen, die einen Pflegebedürftigen in nicht selbständiger Form an mindestens 14 Stunden in der Woche pflegen. Empfänger von Lohnersatzleistungen und Empfänger von Vorruhestandsgeld, aber nur dann wenn sie unmittelbar vor Beginn der Leistung versicherungspflichtig waren. Geringfügig beschäftigte Personen, die auf ihre Versicherungsfreiheit verzichtet und pflichtig werden. Pflichtversicherte nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte, Beamte und Richter, Berufs- und Zeitsoldaten Beamten ähnliche Arbeitnehmer. Arbeiter und Angestellte des öffentlichen Dienstes. Sowie alle Ehepartner aller Zulagenberechtigten, auch wenn diese Selbständig sind.

 

 

 

 

 

Die Rürup Rente


Für Selbstständige und Freiberufler und gut verdienende Arbeitnehmer

Die Rüruprente wurde zum 01.01.2005 zum ersten mal eingeführt. Sie ähnelt sich sehr mit sehr der gesetzlichen Rentenversicherung. Frühestens ab dem 60. Lebensjahr sind die ersten monatlichen Rentenzahlungen möglich. In der Rüruprente sind die Rentenleistungen nicht beleihbar und nicht vererbbar. Noch ist es möglich diese zu veräußern oder zu übertragen. Somit ist auch eine einmalige Kapitalauszahlung auch nicht möglich. Wer darauf verzichten kann und so unflexibel seine Altervorsorge anspart wird im Alter auch dafür belohnt. Im Jahr 2011 sind immerhin 72 Prozent der Beiträge steuerlich absetzbar. Und bis zum Jahr 2025 steigert sich dieser Prozentsatz jährlich noch um zwei Prozent. Die Rüruprente ist vor allem für Selbstständige und Freiberufler sinnvoll, da diese Personengruppe nicht viel Möglichkeiten hat steuerlich für ihr Altersvorsorge vorzusorgen.

Email:    Impressum

© 2012