Startseite

Geschäftsinhalt Versicherung  Firmenrechtsschutzversicherung   Geschäftsinhalt Versicherung   Hausrat Versicherung  Hundehaftpflicht Versicherung

Kreditprojekte  Kredit Schufa  Optimierung  Private Haftpflichtversicherung  Krankenversicherung  Rechtsschutzversicherung  Privatkredit

Autwerkstatt im Harz  Rentenversicherung  Riesterrente  Unfallversicherung  Unternehmensgründung für Einsteiger

 

Die private Rentenversicherung


Die private Rentenversicherung bietet einige Möglichkeiten für das Alter vor zu sorgen. Zum einem gibt es die Rentenversicherung mit aufgeschobenen Rentenbeginn. Der Versicherer zahlt erst nach der Aufschubzeit die vereinbarte lebenslange Rente. Die Aufschubzeit muss nicht identisch mit der Beitragszahlungsdauer sein. Der Versicherungsnehmer hat die Wahl einer lebenslangen Rente oder einer einmaligen  Kapitalabfindung. Eine weitere Möglichkeit ist die Rentenversicherung mit abgekürzter Beitragszahlungsdauer. Diese Versicherungsform ähnelt der Rentenversicherung mit aufgeschobenen Rentenbeginn, nur dass der Versicherungsnehmer hierbei einen größeren Einmalbetrag zahlt. Auch hier hat er die Möglichkeit der einmaligen Kapital Auszahlung. Die Rentenversicherung gegen Einmalzahlung, bei dieser Versicherungsform zahlt der Versicherte auch einen größeren Einmalbetrag, aber hierbei erhält er die lebenslange Rente bei Versicherungsbeginn. In der privaten Rentenversicherung gibt es die Möglichkeit von Zusatzversicherungen, mit einschließbar ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung und, oder eine Unfallzusatzversicherung. Die zweite Form der privaten Altersvorsorge ist die Betriebliche Altersvorsorge. Unter der betrieblichen Altersversorgung versteht man alle Leistungen, die dem Arbeitnehmer zur Altersversorgung, Hinterbliebenenversorgung, Invaliditätsversorgung von seinem Arbeitgeber aus dem Anlass des Arbeitsverhältnisses zugesagt worden sind.
Die Durchführungsvarianten sind eine Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds, Unterstützungskasse und Direktzusage mit Unverfallbarkeit. Bei der Entgeltumwandlung tritt die Unverfallbarkeit sofort ein. Bei zusätzlicher Arbeitgeberleistung nur wenn der Arbeitnehmer mindestens 30 Jahre alt ist und die Versorgungszusage mindestens fünf Jahre bestanden hat.


Email:    Impressum

© 2012